2017

4.6.2017, Festspielhaus Hellerau
In der Reihe Komponisten zum Frühstück
Gesprächskonzert mit ensemble courage, zu Gast: Mark Andre
Festspielhaus Hellerau, Südempore
Kammermusik von Mark Andre
Moderation: Jan Michael Horstmann


10.5.2017 Festspielhaus Hellerau
Helmut Oehring: SEVEN SONGS for SUNRISE
Live-Filmmusik für einen Vokalisten, Oktett und vorproduzierte Zuspiele auf F. W. Murnaus Stummfilm
Sunrise. Song of Two humans
Jubiläumskonzert zum 20jährigen Bestehen von ensemble courage


12.3.2017, 11 Uhr, Festspielhaus Hellerau
In der Reihe Komponisten zum Frühstück
Gesprächskonzert mit ensemble courage, zu Gast: Benjamin Schweitzer
Festspielhaus Hellerau, Südempore
Kammermusik von B. Schweitzer für Akkordeon, Baßflöte, Klarinette und Streichtrio
Moderation: Jan Michael Horstmann


2016

17.11.2016, 19.30 Deutsches Hygienemuseum Dresden
In der Reihe "Sprachspiele" von KlangNetz Dresden
Affekte

Dirigent: Ulrich Kern
Bariton: Cornelius Uhle

In Kooperation mit der Ausstellung ‚Sprache‘ (24. September 2016 - 20. August 2017) des Deutschen Hygiene-Museums schafft die Veranstaltungsreihe „SprachSpiele“ ein aus mehreren Konzerten, verschiedensten Vermittlungsprojekten und Dialog-Salons bestehendes Podium, in dem der Reichtum und die Kraft von Sprache in den Künsten und die Fragen von Identität und Fremdheit sowie Konvention und Kreativität thematisiert werden. Mit dieser Reihe soll explizit die Begegnung, Kreativität und Neugierde beim Dresdner Publikum gefördert und das Neue – manchmal auch Befremdliche – in den aktuellen gesellschaftspolitischen Kontext gestellt werden.

ensemble courage nähert sich der menschlichen Sprache zum Einen unter gestisch mimischen sowie klanglichen Aspekten. Besonderes Augenmerk gilt dabei den Zwischenbereichen verschiedener Affekte, reicht doch verbale Kommunikation zuweilen nicht aus, diese Bereiche in Gänze verständlich zu machen. Musik und Tanz als klassische Elemente werden diese Themen in improvisatorischer, zeitgenössischer Ausdrucksweise aufgreifen und zusammenführen. In komponierter Form setzt sich das Auftragswerk von Konrad Möhwald mit Affekten auseinander. Texte u.a. von Ringelnatz, Goethe, Kraus, Herrmann-Neiße werden mit eingebunden, wobei ein "Text-Transporteur" neugierig-spielerisch mit Sprache umgeht, Sprache in kleine Teile zerlegt, daraus weiter baut, kommentiert, beobachtet, anregt, sich zurückhält.


23.10.2016, 11 Uhr, Festspielhaus Hellerau
In der Reihe Komponisten zum Frühstück
Im Rahmen des Tonlagen-Festivals
Matinee mit Werken von Liza Lim
Moderation und Gespräch mit der Komponistin: Jan Michael Horstmann

Zu Gast auf der Südempore des Festspielhauses ist diesmal die 1966 geborene Komponistin Liza Lim, deren im April in Köln gefeierte Uraufführung ihrer Literaturoper „Tree of Codes“ dieser Tage ebenfalls in Dresden zu erleben sein wird. Die kleine Form ihres Werkes wird in der nunmehr dritten diesjährigen Ausgabe der „Komponisten zum Frühstück“ von ensemble courage dargeboten.

Die Tochter chinesischer Eltern wuchs in Brunei und Australien auf und studierte in Melbourne und Amsterdam Komposition. Das Schaffen der Komponistin reflektiert ihre Erforschung der rituellen Kultur der Aborigines und ist oftmals gekennzeichnet von einer vibrierenden Farbigkeit und viszeralen Energie. Zudem zeigt sich in ihren Werken jeder Besetzung die Verknüpfung veschiedenster kultureller Einflüsse aus chinesischen, japanischen, koreanischen und zeitgenössisch abendländischen Klangwelten. Unter anderem komponierte Lim mehrfach für das Arditti-Quartett. Im Mittelpunkt der sonntäglichen Matinee stehen Werke für Streichquartett sowie für Klarinette.

Wie gewohnt wird der musikalische Part durchmischt sein mit Fakten zu den Hintergründen des Gehörten, in ausführlichen, kurzweiligen Gesprächen mit Jan Michael Horstmann wird die Komponistin direkt erlebbar. Eine Frühstücksvariation gibt dem Vormittag eine weitere sinnliche Komponente.


12.6.2016, 11 Uhr, Festspielhaus Hellerau
In der Reihe Komponisten zum Frühstück
Matinee mit Werken von Sergej Newski
Moderation und Gespräch mit dem Komponisten: Wolfgang Lessing

20.3.2016, 11 Uhr, Festspielhaus Hellerau
In der Reihe Komponisten zum Frühstück
Matinee mit Werken von Adriana Hölszky
Moderation und Gespräch mit der Komponistin: Jan Michael Horstmann

29.1.2016, 19.30 Uhr, Kultur Forum des riesa efau, Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden
Kleine Reihe V

Juliane Gilbert (Violoncello) und Breno Seifert (Piano) werden ein Programm brasilianischer Musik des 20./21. Jh. im neuen Dachsaal des riesa efau zu Gehör bringen. In Werken von Marlos Nobre, Francisco Mignone, Almeida Prado und Heitor Villa-Lobos ist von der klassischen Sonatenform bis zur Vertonung von Volksmelodien eine große Vielfalt an Klang und Stilistik zu erleben.
Eintritt: 8€/6€ ermäßigt

2015

17.12.2015, 19.30 Uhr, Kultur Forum des riesa efau, Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden
Kleine Reihe IV
Zwischen indischem Raga und amerikanischem Jazz

Dieses spannend abwechslungsreiche Programm für Flöte und Harfe beinhaltet vier Stücke ganz unterschiedlichen Inhaltes. Takemitsu hat sein Stück für die Friedensaktivistengruppe Greenpeace komponiert und es handelt von der Verschmelzung der Meditation mit dem Meer. Ravi Shankar, der weltberühmte Sitarspieler, sprengt die traditionelle indische Musik und verbindet sie sehr geschickt mit anderen Kulturen und schwankt und schwebt für unsere mitteleuropäischen Ohren zwischen zwei tonalen Zentren. In Hersants Bamyan geht es um den Ort in Afghanistan, wo sich einst die größten Buddha-Statuen befanden bis zu ihrer endgültigen Zerstörung durch die Taliban im Jahre 2001. Und schließlich noch eine Sonata in Jazz für die dafür eher außergewöhnliche Instrumentenpaarung.
Eintritt: 8€/6€ ermäßigt

6.11.2015, 20 Uhr, Kultur Forum des riesa efau, Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden
Kleine Reihe
Xylobiont - John Eckhardt, Kontrabass
Eintritt: 8€/6€ ermäßigt

18.6.2015, 19.30 Deutsches Hygienemuseum Dresden
In der Reihe "An die Freunde..." von KlangNetz Dresden
Grenzen – Generationen – Kulturen
Vom Bekannten zum Fremden - Eine Annäherung.
anlässlich des 20. Todestages von Isang Yun

Pressestimme zum Konzert am 18.6.2015 - DNN

(...)Fernab von Exotismus oder dieser Kultur gerne vergebenen Klischees ging das Ensemble frisch und kompetent mit diesen Werken um und zeigte eine Spielkultur, die tiefes Eindringen beim Hören ermöglichte. (...)


Mittwoch, 18.3.2015, Erich-Kästner-Museum
"Kleine Reihe II"
, Musikalische Zwiegespräche in der Villa Augustin
Musik am Radio

Der Oboist Arnfried Falk und der Klarinettist Georg Wettin laden zur "aktuellen Stunde" am Radio ein. In knapp 60 Minuten setzen sich die beiden Musiker mit der Klangwelt eines Röhrenradios auseinander und bewegen sich dabei musikalisch zwischen Stille, Geräusch, Ton und Wort. Neben improvisatorischen Elementen werden dabei auch zwei Klassiker der Sololiteratur des 20.Jh. von Ernst Krenek und Helmut Lachenmann zu hören sein.

21.1.2015, Erich-Kästner-Museum
"Kleine Reihe I"
, Musikalische Zwiegespräche in der Villa Augustin
Werke von Hanns Eisler, Ernst Toch, Andreas Tsiartas, Lydia Weißgerber

Als Hommage an Erich Kästner sind in diesem ersten Programm zwei Komponisten seiner Generation vertreten, der ein Jahr ältere Hanns Eisler mit dem „Duo op 7/1“ und Ernst Toch (Jahrgang 1887) mit dem „Divertimento für Violine und Violoncello op 37/1“. Dem stehen junge, in Dresden komponierte Werke zweier Herchet-Schüler gegenüber: „wandernd (Aufbruch aus der Parallele)“ von Lydia Weißgerber (geb. 1974), entstand 2005 und wurde von den Musikern des Abends uraufgeführt. Von Andreas Tsiartas (Jahrgang 1986) stammt die Komposition „Hyacinthus“ aus dem Jahr 2009, die den Abend komplettiert.

2014

6.11.2014, Deutsches Hygienemuseum Dresden
In der Reihe Einstürzende Mauern von Klangnetz Dresden
"zwischen Mauern gesungen - im Freien verklungen"

19.10.2014 Deutsches Hygienemuseum Dresden
In der Reihe Komponisten zum Frühstück
Matinee mit Werken von Helmut Oehring, Frühstücksbuffet und Gespräch mit Gästen

Kartenvorverkauf


14.9.2014, Deutsches Hygienemuseum Dresden
In der Reihe Komponisten zum Frühstück
Matinee mit Werken von Sarah Nemtsov, Frühstücksbuffet und Gespräch mit Gästen


7.3.2014, the movement of people lying Festspielhaus Hellerau, Dresden


19.1.2014, Deutsches Hygienemuseum Dresden
Auf den Spuren Orfeus'
Improvisationen, Monteverdi und Dancefloor - eine Spurensuche in Kooperation mit dem Dresdner "Tanznetz"


2013

27.11.2013 Euridike Rekonstruktionen ALTANA-Galerie, Dresden


24.11.2013, "Paar excellence" Kraszewskimuseum, Nordstraße 28, Dresden
Paraphrasen im Dialog


2.11.2013, Laterna Magica Performance (Porträtkonzert Dimitri Terzakis) Deutsches Hygienemuseum Dresden


20.09.2013, "Paar excellence" Kraszewskimuseum, Nordstraße 28, Dresden
»UEBERSCHALL«
Zeitgenössische Musik aus zwei Röhren


18.09.2013, "Klangtexte" Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden


6.07.2013 Dresden Annenkirche

7.07.2013 17.00 Görlitz, Krypta der Peterskirche
In Zusammenarbeit mit dem Unichor Dresden


13. April 2013, "Paar excellence" Dresden, Blaue Fabrik
DUAL


21.2.2013, "Paar excellence" Dresden, Blaue Fabrik
Mobile


2012

9. Oktober 2012, 20.00, Festspielhaus Hellerau
Im Rahmen des Tonlagen-Festivals
Quinär - Neue Musik aus Aserbaidschan

3. Oktober 2012, 20.00, Festspielhaus Hellerau
Im Rahmen des Tonlagen-Festivals
The function of music is to create soul - Porträt Jani Christou

1.4.2012, Das Ensemble als Solisten Dresden, Blaue Fabrik


23.3.2012, Das Ensemble als Solisten Dresden, Blaue Fabrik


25.2.2012, 18.00 Staatsschauspiel Dresden
In Zusammenarbeit mit Sasha Waltz & Guests
im Rahmen der Tanzplattform Deutschland

2011

Wahlheimat Sachsen - ein Minifestival

Alle Veranstaltungen finden im Kulturrathaus Dresden statt

2. 12. 2011
20.00 Uhr Konzert I

3. 12. 2011
17.30 Roundtable mit den Komponisten
19.00 Konzert II

6./7. 10. 2011 Dresden, Festspielhaus Hellerau
Im Rahmen des Tonlagen Festivals

15. 6. 2011 Potsdam, Palmensaal Neuer Garten
HELLERAU - Visionär: Eine Gartenstadt begrünt musikalisches Neuland

25. 3. 2011, Berlin, TRAFO, Kraftwerk Mitte (Märzmusik)
Lillevan - Licht und Video

2010

10. 12. 2010, Bern, Dampfzentrale
Avantcore Contrasts

5. 12. 2010, 19.30 Dresden, Musikhochschule
Doppelportrait Marc Andre/Helmut Lachenmann

21. 11. 2010, 18.00 Uhr Dresden, Städtische Galerie Dresden
Tod und Begehren - ein Projekt von Courage

6.10. 2010, Dresden, Festspielhaus Hellerau
Im Rahmen des Festivals Tonlagen
Avantcore Contrasts

17.9. 2010, Dresden, Kulturrathaus
Porträtkonzert Joanna Wozny

7.5. 2010, Schloß Colditz
Festliche Eröffnung der Landesmusikakademie Sachsen

2009

12. und 13. Dezember 2009, ADVENT(S)ADVENT(URE)
Ein Wochenendfestival von courage im Festspielhaus Hellerau

22. November 2009, 15.00 Uhr, Kinderkomponistenklasse Magdeburg Wernigerode


21. November 2009, 15.00 Uhr, Kinderkomponistenklasse Magdeburg Magdeburg, Konservatorium Georg Philipp Telemann


11. Oktober 2009, 16.00 Uhr, Kinderkomponistenklasse Dresden Dresden, Dreikönigskirche


10. Oktober 2009, 16.00 Uhr, Kinderkomponistenklasse Dresden Görlitz, Jahnsporthalle


2. Oktober 2009, 20.00 Uhr, "Magdeburgisches Concert" Magdeburg, Dom


26. Mai 2009, 20.00 Uhr, "Electric Guitar Moderne" SOCIETÄTSTHEATER Dresden


Sonntag, 1. Februar 2009, 15.00 Uhr Ultraschall Das Festival für Neue Musik, Berlin Kleiner Sendesaal des rbb, Berlin

30.1.2009, 20.00, Das Ensemble als Solisten Dresden, Blaue Fabrik


2008

11.11.08, 19:00 EIN ABEND FÜR MAHMOUD DARWISH Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

11.10.2008, 17.00, Das Ensemble als Solisten Dresden, Blaue Fabrik

28.09.08, 20.00 BEYROUTH The Beirut of Education FESTIVAL INTERFACE III Haus 13,  Pfefferberg Berlin

16.08.08, 14:00 YOUNG CHINA FESTIVALSendesaal des HR, Frankfurt

04.07.08, 20.00, Dresden, Kulturrathaus
Das Argento Chamber Ensemble (New York) zu Gast beim ensemble courage

19.6.08, 20.00, Das Ensemble als Solisten Dresden, Blaue Fabrik

20.05.08, 20.00, Konzert des Deutschen Musikrats in der Reihe "Klingt gut" 2008, Kunst- und Ausstellungshalle Bonn

18.4.2008, 20.00, Das Ensemble als Solisten Dresden, Blaue Fabrik

02.02.08, 20 Uhr, Festival Musica Viva 2008, München

2007

03.11.07, 19 Uhr, Magdeburg, Konzertsaal des Konservatoriums "Georg Philipp Telemann"
Porträtkonzert Chaya Czernowin in Anwesenheit der Komponistin

04.10.07, 20 Uhr, Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik 2007, Dresden Festspielhaus Hellerau

15.09.07, 20 Uhr, Dreikönigskirche, Dresden

02.06.2007, 20 Uhr, Festspielhaus Europäisches Zentrum der Künste Hellerau, Dresden

17.04.2007, 20:30 Uhr, Unerhörte Musik, BKA Berlin


2006

05.10.2006, 20 Uhr, Porträtkonzert Maxim Seloujanow / Oliver Schneller, Deutsche Akademie Villa Massimo, Rom

01.10.2006, 20 Uhr, Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik, Festspielhaus Hellerau, Dresden

16.9.2006, 19.30 Uhr, Leipzig, Dittrichring 21, Großer Probesaal

4.7.2006, 19 Uhr, Eröffnungskonzert Time of Music Festival Viitasaari/Finnland

6.7.2006, 16 Uhr, Time of Music Festival Viitasaari/Finnland

12.04.2006, 20 Uhr, Heidelberger Kunstverein 200 jahre nach »des knaben wunderhorn« Konzert innerhalb des "Heidelberger Frühlings"

26.01.2006, 20 Uhr, Societaetstheater Dresden Konzertreihe GLOBAL EAR der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank
Spektren - Stimmungen - Naturtöne


2005

9.10.2005, 21 Uhr, Scheune
subwoofer
ensemble courage meets noize creator

Tobias Schwencke, pno
Matthias Jann, pos
Matthias Lorenz, vcl
Uli Grafe, perc
noize creator feat. enzym, live-act

6.10.2005, 19:30 Uhr, Goethe Institut Dresden
Interfaces - Interpretationen im Vergleich
ensemble courage (Dresden) und Apartment House (London)

11.6.2005, 19 Uhr 30, Ljubljana, Slowenische Philharmonie, Kleiner Saal

15.4.2005, 20 Uhr, Zehntscheuer Rottenburg/Neckar
Konzertreihe "Ars nova" des Südwestrundfunks

30.1.2005, 20 Uhr, Societaetstheater Dresden
Konzertreihe GLOBAL EAR der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank
Neue Musik aus Zentralasien


2004

30.9. und 1.10. 2004, 19:30 Uhr, Festspielhaus Hellerau Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik
"Kurzopern" (Uraufführung von Auftragswerken des Dresdner Zentrums für zeitgenössische Musik/Europäisches Zentrum der Künste)

25.9.2004, 19:30 Uhr, Blockhaus Dresden Konzert der Sächsischen Akademieder Künste, gefördert durch die Stiftung Natur und Umwelt

16.8.2004, 20:30, Darmstadt, Orangerie
Konzert der Internationalen Ferienkurse für Neue Musik, gefördert durch die Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank

19.05.2004, 19:30 Uhr, Festspielhaus Hellerau
Konzert des Europäischen Zentrums der Künste Hellerau
Porträt Chaya Czernowin (in Anwesenheit der Komponistin)

9.5.2004, 20 Uhr, Societaetstheater Dresden
Konzertreihe "GLOBAL EAR" der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank und des Societaetstheaters, gefördert durch den Deutschen Musikrat
Neue Töne aus der Neuen Welt? - Zeitgenössische Musik aus den USA

26.4.2004, 19 Uhr, Taschkent/Usbekistan Konzert beim Internationalen Festival für zeitgenössische Musik


2003

5.12.2003, Leipzig - matrix/Herbstfestival

9.9.2003, 14.30 und 19.30, Palais im Großen Garten, Dresden: ensemble couragePLUS
- Konzert mit zeitgenössischer und barocker Musik

5.5.2003, 20 Uhr, Societaetstheater Dresden

4.5.03, Hochschule für Musik Hamburg
Global Ear (Konzertreihe der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank in Zusammenarbeit mit dem Societaetstheater Dresden)
Begegnungen - Junge Komponisten der Musikhochschulen Dresden und Hamburg

12.4.2003, 19.30 Uhr, Kulturrathaus Dresden
"Von Kranichstein nach Dresden"

23.3.2003, 20 Uhr, Societaetstheater Dresden
Global Ear (Konzertreihe der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank in Zusammenarbeit mit dem Societaetstheater Dresden)
Estland. Das Ferne in der Nähe


2002

6.9.2002, 19 Uhr 30, Piano-Salon Dresden
Con leggerezza pensosa - Konzert der Sächsischen Gesellschaft für Neue Musik

17.5.2002, 20 Uhr, Baumwollspinnerei Leipzig
- WESTEND-KONZERTE des Sächsischen Musikbundes/Konzert des Arbeitskreises Junge Komponisten

2.5.2002, kleine Szene, Dresden
projekt 21 - Kammermusik International

19.1.2002, Dresdner Zentrum für zeitgenössische Musik

5.3.2002, Finnland-Institut Berlin
Jenseits von Sibelius - Moderne Musik aus Finnland


2001

21.11.2001, Magnus-Haus, Berlin (Musikalischer Salon des Siemens Arts Program)
Con leggerezza pensosa

3.10.2001, Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik
Positionen - Auftragswerke des DZzM

18.4.2001, Weimar, Frühjahrstagung für zeitgenössische Musik (Eröffnungskonzert)


2000

1.12.2000, Kulturrathaus Dresden: Konzert der Sächsischen Gesellschaft für Neue Musik
Bach 2000

14.10.2000, Blockhaus Dresden

19.4.2000, Labortheater der HfBK Dresden

18.3.2000, Kulturverein riesa efau, Dresden
Hart auf hart


1999

30.9.1999 und 1.10.1999, Gemäldegalerie Neue Meister, Dresden:
Prolog der 13. Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik

27.9.1999, Alte Handelsbörse Leipzig, Konzert des Sächsischen Musikbundes Junge Komponisten aus Sachsen


1998

21.11.1998, Kulturrathaus Dresden: Konzert der Sächsischen Gesellschaft für Neue Musik
Von Solo bis Quartett

4.11.1998, Kulturverein riesa efau, Dresden

18.6.1998, Kulturverein riesa efau, Dresden


1997

6.12.1997, Dresdner Zentrum für zeitgenössische Musik

15.11.1997, Kulturrathaus Dresden: Konzert der Sächsischen Gesellschaft für Neue Musik



Das ensemble courage im Rundfunk:

16.2.2006, 20 Uhr, MDR Kultur - Das Neue Werk - Spektren - Stimmungen - Naturtöne

11.8.2005, 23 Uhr, SWR2

4.6.2005, 22.05-22.50 Uhr, Deutschlandfunk - "Atelier neuer Musik" Neue Musik aus Zentralasien

26.5.2005, 20 Uhr, MDR Kultur - Das Neue Werk - Neue Musik aus Zentralasien

3.6.2004, 20 Uhr, MDR Kultur - Das Neue Werk - Zeitgenössische Musik aus den USA

20.6.2002, 20 Uhr, MDR Kultur - Das Neue Werk - projekt 21 - Kammermusik International

18.3.2002, 22 Uhr, Radiokultur (SFB) Con leggerezza pensosa

17.1.2002, 20 Uhr, MDR Kultur - Das neue Werk - Positionen



Porträts

Neue Zeitschrift für Musik 2005/01
auf dem sprung in eine andere liga
das ensemble courage

von Meret Forster

Positionen Nr. 60/2004
Profilschärfe und Spürarbeit
Das ensemble courage Dresden

von Alexander Keuk